Welche Geschichte hat Champagne?

Die Römer

In der Champagne werden Reben erstmals im 3. Jh. n. Chr. von den Römern angebaut.

Die Römer

5.-17. Jh.

Die Weine der Champagne werden durch die Königskrönungen in Reims und die berühmten Messen bekannt.

5.-17. Jh.

18. Jh.

Ende des 17. Jh. kommt es durch die Flaschenabfüllung (zuvor Fässer) zur Schaumbildung: die Geburtsstunde der Méthode champenoise.

Die europäischen Könige und Adligen lieben den schäumenden “Teufelswein”, der zum Sinnbild für Luxus und rauschende Feste avanciert.

18. Jh.

Gegenwart

Champagne steht für Festlichkeiten, Siegesfeiern, besondere Momente.

Gegenwart