Wie ist die AOC Champagne entstanden?

Die Champagne-Erzeugung unterliegt strengen, auf europäischem und französischem Recht basierenden Vorschriften, insbesondere den vom INAO (frz. Institut für Herkunftsbezeichnungen) erstellten AOC-Anforderungen.

 

Ordnen Sie die großen Etappen der Entstehung der AOC Champagne in die Zeitleiste ein.

 

1843

​Erfindung der Schreibmaschine

Einige Champagne-Häuser erreichen, dass Schaumweine aus der Touraine nicht als Champagne bezeichnet werden dürfen.​

 

1898

Veröffentlichung von “Krieg der Welten”, H. G. Wells

Erstmals schließen sich Champagne-Häuser und -Winzer zur Reblausbekämpfung zusammen.​

 

1927

Telefonverbindung zwischen Amerika und Europa

​Gesetz vom 22. Juli: Definition des Anbaugebiets nach historischen Kriterien.

 

1936

​1. Olympischer Wettbewerb Ski Alpin

Nach Gründung der INAO 1935 zählt Champagne zu den ersten geschaffenen AOC.​

 

1941

Verkauf von Schwarz-Weiß-Fernsehern in den USA​

​Gründung des CIVC zum Schutz der Interessen von Champagne-Häusern und -Winzern.

DND Historique

 

Heute schützt eine Vielzahl von Staaten die Appellation Champagne, seit neuestem auch China (2009), Brasilien (2013) und Kanada (2014).

Einige Staaten erkennen die Appellation Champagne allerdings noch nicht an, etwa die USA und Russland.

 

Beispiele für illegale Produkte​

 

Der CIVC bekämpft Produkte, die die Herkunftsbezeichnung Champagne missbrauchen (Parfüm, Zahnpasta, Kosmetika, Soda, etc.).

BIER

BIER

BISKUIT

BISKUIT

SCHAUMBAD

SCHAUMBAD

SALAMI

SALAMI

TEE

TEE